21.01.2020 in Aktuelles von SPD Stuttgart

SPD-Kreisvorstand: Martin Körner einstimmig als OB-Kandidat vorgeschlagen

 

Der Kreisvorstand der SPD Stuttgart schlägt den Delegierten vor, die Bewerbung von Martin Körner für das Amt des Oberbürgermeisters zu unterstützen. Auf der gestrigen Sitzung wurden neben den Mitgliedern des Kreisvorstands auch alle Mitglieder des Kreisverbands eingeladen.

Körner überzeugte die anwesenden Genossinnen und Genossen mit einer leidenschaftlichen Bewerbung: Stuttgart braucht eine neue Dynamik an der Spitze der Stadt! Körner kündigte eine echte Offensive für bezahlbare Wohnungen an. Darüber hinaus möchte er Stuttgart bis 2030 zu 100 % mit erneuerbarem Strom versorgen. Die 5-Minuten-Stadt ermöglicht allen Bürgerinnen und Bürgern die „Teilnahme“ in der Stadt. Stuttgart ist für alle da. Als OB wird er neue Impulse an der Spitze der Landeshauptstadt setzen. In den weit über 20 Redebeiträgen der Teilnehmer wurde die Bewerbung offen begrüßt.

Die offizielle Entscheidung fällt die SPD Stuttgart am Montag, 03.02.2020 um 18 Uhr.

Der SPD-Vorsitzende Dejan Perc...

 

21.01.2020 in Allgemein von SPD Kreisverband Zollernalb

VdK-Präsidentin Verena Bentele begeistert mit einer mitreißenden Rede

 
Verena Bentele spricht auf dem SPD-Neujahrsempfang

Neujahrsempfang 2020

Das Studio der Stadthalle Balingen war restlos gefüllt - bis auf den letzten Platz: Zum Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbands Zollernalb waren - neben dem Balinger Oberbürgermeister Helmut Reitemann und MdB Dr. Martin Rosemann (SPD) - zahlreiche Bürgerinnen und Bürger erschienen, um Verena Bentele, die Präsidentin des Sozialverbands VdK, hautnah zu erleben und ihren Ausführungen gebannt zu folgen. Ein Besuch, der lange in Erinnerung bleiben wird!

 

20.01.2020 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

Verfassungsgericht verhandelt über Volksbegehren

 

Andreas Stoch: „Wir werden uns weiter für Gebührenfreiheit einsetzen“

Da die Landesregierung das von der SPD initiierte Volksbegehren für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg blockiert, muss nun der Verfassungsgerichtshof darüber entscheiden. Ein Jahr, nachdem die Sozialdemokraten über 17.000 Unterschriften gesammelt hatten, fand jetzt die mündliche Verhandlung dazu statt. Am 30. März wird das Gericht entscheiden. „Wir werden uns weiter für Gebührenfreiheit einsetzen“, erklärte der SPD-Landesvorsitzender Andreas Stoch gleich nach der Verhandlung.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

ONLINE SPENDEN

Facebook